Kunstprojekt - März 2018

Kunstprojekt einmal anders,

schon öfter konnten wir feststellen wie groß doch das Interesse unserer Vorschüler bereits an Zahlen und Buchstaben ist. Da dies in ganz besonderem Masse, gerade auch auf unsere diesjährige Vorschulgruppe zutrifft, sollte das Kunstprojekt entsprechende Angebote beinhalten. Thema des Kunstprojektes also: jeder gestaltet sich eine eigene „Spielebox“ mit Gesellschaftsspielen. Über fünf Wochen hinweg bemalten, druckten, stempelten und stickten die Vorschüler mit viel Spaß, Eifer und Ausdauer um nun würfeln, Punkte zählen, rechnen, zuordnen und Buchstaben finden zu können. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen und alle Vorschüler waren ausgesprochen stolz, als sie ihre Kisten im Rahmen eines gemeinsamen Spielenachmittags am vergangenen Dienstag vorstellen durften. Nachdem den geladenen Müttern und Geschwistern das Entstehen der Kisten erklärt worden war, konnte nach Herzenslust in kleinen Gruppen „Mensch ärgere dich nicht!“ „Tempo kleine Schnecke“ Domino, Mikado, „Drei gewinnt“ oder Memory gespielt werden. Schön hierbei zu beobachten, mit welcher Freude und Motivation Lernfelder wie, Geschicklichkeit Kombinationsvermögen und Taktik, Ausdauer und Geduld, Respekt und Anerkennung, sowie der Erwerb von Selbstbewusstsein und  Frustrationstoleranz über das Spiel unbewusst vermittelt werden.   Mit der Erkenntnis: „Spielen in Gesellschaft macht Spaß“  einem abschließenden Kaffee trinken und dem Verspeisen eines ganzen „Mensch ärgere dich nicht- Kuchen“ endeten ein vergnüglicher Nachmittag und dieses Projekt.