Polizei

Die letzten Tage unserer „Sonnen“ im Kindergarten sind gezählt und dann geht es in die Schule. Um den Kindern noch einige gute Tipps für den Schulweg mitzugeben haben wir die Polizei zu uns in den Kindergarten eingeladen. So kamen am vergangenen Dienstagnachmittag zwei Polizistinnen, Tanja und Julia, mit dem Polizeiauto zu uns in den Kindergarten. Sie sind für diese Präventivarbeit der Polizei spezialisiert und haben das Ziel, Vertrauen aufzubauen und Fragen zum Beispiel zu Uniform und Aufgabengebieten der Polizei zu beantworten. Besonderer Schwerpunkt jedoch war das Verkehrsverhalten zum sicheren Schulweg zu besprechen und zu üben.

So sind alle Kinder gemeinsam mit den Polizistinnen den „Schulweg“ abgelaufen, dazu überquerten sie die Straßen, mit und ohne  „Drückeampel“ und den Zebrastreifen. Es war ganz schön viel Verkehr am Dienstagnachmittag, was den „Lernweg“ noch interessanter machte.

Auch die Zeichen für die „Kelly-Inseln“, wie eines z.B. bei der Apotheke hängt, wurde den Kindern erklärt.

Am Ende zeigte Tanja noch wie die Lautsprecher am Polizeieinsatzfahrzeug funktionieren und wie deutlich man das Blaulicht am Auto erkennen kann. Ganz zu Schweigen von der lauten Sirene, die man wirklich gut hören kann und sich alle sogar die Ohren zuhalten mussten.

Am Ende des Nachmittags war eine entspannte Atmosphäre zwischen den Polizistinnen und den Kindern. Spätestens hier ist jedes Jahr zu sehen, dass die Kinder durch diesen Besuch wirklich Hemmungen ablegen und Vertrauen aufbauen.

Nachdem die Polizistinnen verabschiedet wurden, gab es für alle Kinder noch ein Eis im Garten des Kindergartens.

Es war wieder ein toller interessanter Nachmittag.

Vielen Dank an die Polizei für diese präventive Arbeit mit den Kindern.