Herzlich Willkommen zu unserer Angehörigen-Gruppe

Angehörige - oft "die Vergessenen" © rico kühnel / pixelio.de

Auf jeden Alkoholkranken kommen ungefähr 4-5 Angehörige, die unter den Folgen der Sucht leiden.

Was für den Suchtkranken das Suchtmittel bedeutet, das ist für die Angehörige der suchtkranke Partner oder die Partnerin: Mehr und mehr dreht sich ihr ganzes Denken, Fühlen und Handeln um den suchtkranken Menschen. Die Abhängigkeit verändert auch das Leben der Familienangehörigen, Partner und Freunde. Vor allem Kinder leiden unter einer solchen Situation.

Für eben jene hilfesuchenden Angehörigen von Suchtkranken ist unsere Angehörigen-Gruppe. Hier treffen sich Menschen, die ihre Erfahrungen als Angehörige teilen, sich gegenseitig tragen und gemeinsam Schritte gehen.

Sie sind Angehörige/r?

Sie suchen Rat und Hilfe in Ihrer Situation?

Dann schauen Sie doch gerne einmal bei uns vorbei!

Wann wir uns treffen & wie sich uns erreichen

Die Angehörigen-Gruppe trifft sich montags,
in den ungeraden Kalenderwochen (z.B. KW 1, 3, 5, ...)
von 19:30 - 21:00 Uhr.

Bei Fragen zur Gruppe, zum Thema "Angehörigkeit"oder bei Interesse an einem Erstgespräch können Sie sich gerne melden bei:

Kontakt: Renate Rychlik; Tel. 0711 / 79 56 23

Weiteres auf Kontakt & Termine.

Impuls

Informationen für Angehörige & rund um die Sucht

Unzählige Informationen zum Thema Sucht und Betroffenheit liefert das Internet. Sollten Sie ein persönliches Gespräch suchen, so kontaktieren Sie uns oder schauen Sie einfach einmal bei uns vorbei.

Einen "Schnelltest" zur Co-Abhängigkeit für Angehörige des Blauen Kreuzes Deutschland e.V., sowie viele weitere Informationen finden Sie unter Info's über Sucht.